Qualität, Verlässlichkeit und Leistung - geliefert
[email protected]
Artizono

Unverzichtbare Hand-, Elektro- und Druckluftwerkzeuge

Zuletzt aktualisiert:
Juni 2, 2024
Teilen Sie Ihr Gefallen:

Inhaltsverzeichnis

I. Allgemeine Handwerkzeuge

1. Zange

(1) Drahtzange

Drahtzangen, auch Seitenschneider oder Diagonalzangen genannt, werden zum Halten oder Biegen dünner, zylindrischer Metallteile und zum Schneiden von Metalldrähten verwendet. Ihre Schneiden können auch zum Schneiden dünner Metalldrähte verwendet werden. Die Griffe von Drahtzangen gibt es in zwei Ausführungen: mit einem Kunststoffüberzug (siehe Abbildung 1a) und mit einer schwarz verchromten Oberfläche (siehe Abbildung 1b), erhältlich in den Gesamtlängen 160 mm, 180 mm und 200 mm.

Abbildung 1 Drahtzange
Abbildung 1 Drahtzange

a) Handgriff mit Kunststoffabdeckung
b) Schwarz verchromte Grifffläche

(2) Flachzange

Eine Flachzange ist ein Handwerkzeug, das zum Halten und Sichern von Werkstücken oder zum Verdrehen, Biegen und Schneiden von Metalldrähten verwendet wird, wie in Abbildung 2 dargestellt. Bei Reparaturarbeiten werden sie zum Zerlegen und Montieren von Stiften, Federn usw. verwendet und sind gängige Werkzeuge bei der Montage von Metallteilen und in der Telekommunikationstechnik.

Abbildung 2 Flachzange
Abbildung 2 Flachzange

(3) Rundzange

Wie in Abbildung 3 dargestellt, hat die Rundzange einen konischen Kopf und wird zum Biegen von Blechen und Drähten in kreisförmige Formen verwendet. Sie ist ein häufig verwendetes Werkzeug in der allgemeinen Telekommunikationstechnik und auch eines der wichtigsten Werkzeuge für die Herstellung von einfachem Schmuck.

Abbildung 3 Rundzange
Abbildung 3 Rundzange

(4) Spitzzange (Nadelzange)

Wie in Abbildung 4 dargestellt, ist die Spitzzange am Griff mit einer für 500 V ausgelegten Isolierhülse versehen, was sie zu einem häufig verwendeten Zangentyp macht.

Abbildung 4 Spitzzange
Abbildung 4 Spitzzange

Hauptsächlich zum Schneiden dünnerer ein- und mehrdrähtiger Drähte sowie zum Biegen von Schleifen in eindrähtigen Leitern, Abisolieren von Kunststoffen usw. Sie kann in relativ engen Arbeitsbereichen eingesetzt werden. Diejenigen ohne Schneiden können nur quetschen, während die mit Schneiden kleine Teile schneiden können. Es ist eines der am häufigsten verwendeten Werkzeuge für Montage- und Reparaturarbeiten in der Elektro-, Mess- und Telekommunikationstechnik.

(5) Feststellzange

Wie in Abbildung 5 dargestellt, werden Zangen mit Verriegelung zum Einspannen von Teilen für das Nieten, Schweißen, Schleifen und andere Bearbeitungen verwendet. Die Besonderheit besteht darin, dass die Klemmbacken einrasten und eine große Spannkraft erzeugen können, so dass sich die eingespannten Teile nicht lockern können. Außerdem haben die Klemmbacken mehrere Einstellpositionen zum Einspannen von Teilen mit unterschiedlichen Durchmessern. Die Länge beträgt 220 mm, und die maximale Öffnung der Backen beträgt 50 mm.

Abbildung 5 Verriegelungszange
Abbildung 5 Verriegelungszange

(6) Entenschnabelzange

Wie in Abbildung 6 dargestellt, ähnelt die Entenschnabelzange der Flachzange, aber ihre Backenteile sind in der Regel gezahnt, wodurch die Oberfläche der eingespannten Teile im Allgemeinen nicht beschädigt wird, und sie wird häufig in Textilfabriken zur Reparatur von Stahlblättern verwendet. Zu den Längen gehören 125 mm, 140 mm, 160 mm, 180 mm und 200 mm.

Abbildung 6 Entenschnabelzange
Abbildung 6 Entenschnabelzange

2. Schraubenschlüssel

(1) Verstellbarer Schraubenschlüssel

Der auch als Halbmondschlüssel bekannte Schraubenschlüssel (siehe Abbildung 7) ist ein Werkzeug zum Anziehen oder Lösen von Sechskant- oder Mutterschrauben mit Winkeln. Übliche Größen sind 200mm, 250mm und 300mm, und die passende Größe sollte entsprechend der Größe der Mutter gewählt werden.

(2) Fester Schraubenschlüssel

Auch als Maulschlüssel bekannt, erhältlich in ein- und zweiseitiger Ausführung, wie in Abbildung 8 dargestellt. Ein oder beide Enden haben eine Öffnung mit fester Größe, die der Größe des Schraubenkopfes oder der Mutter entspricht, und sie werden in einem Satz nach Standardgrößen hergestellt. Ein fester Schlüssel kann nur zwei benachbarte Größen von Sechskant- oder Vierkantschrauben oder -muttern drehen und hat daher einen kleineren Einsatzbereich als ein verstellbarer Schlüssel. Er ist in Größen von M5 bis M38 erhältlich.

Abbildung 8 Fester Schraubenschlüssel
Abbildung 8 Fester Schraubenschlüssel

(3) Ringmaulschlüssel

Wie in Abbildung 9 dargestellt, hat er an beiden Enden Arbeitsenden mit Sechs- oder Zwölfkant-Einsätzen, die sich für Situationen eignen, in denen der Arbeitsbereich zu klein ist, um einen etwas größeren Schlüssel zu verwenden. Er ist in Größen von M5 bis M38 erhältlich.

Bild 9 Ringmaulschlüssel
Bild 9 Ringmaulschlüssel

(4) Kombischlüssel

Wie in Abbildung 10 dargestellt, entspricht das eine Ende einem einseitigen, festen Schraubenschlüssel und das andere Ende einem Ringmaulschlüssel, der an beiden Enden Schrauben oder Muttern der gleichen Größe dreht. Es gibt ihn in Größen von M5 bis M36.

Abbildung 10 Kombischlüssel
Abbildung 10 Kombischlüssel

(5) Sechskantschlüssel

Auch bekannt als Inbusschlüssel, wie in Abbildung 11 dargestellt. Er übt ein Drehmoment auf die Mutter aus, wodurch sich der Kraftaufwand des Benutzers erheblich verringert. Die Längen reichen von 50 bis 355 mm.

Abbildung 11 Sechskantschlüssel
Abbildung 11 Sechskantschlüssel

(6) Rohrzange

Wie in Abbildung 12 dargestellt. Das Konstruktionsmerkmal besteht darin, dass die feste Backe aus einer flachen Backe mit feinen Zähnen besteht, während ein Ende der beweglichen Backe aus einer flachen Backe und das andere Ende aus einer konkaven Backe mit feinen Zähnen besteht. Wenn das Schneckengetriebe heruntergedrückt wird, kann die bewegliche Backe schnell entfernt und die Backenposition verändert werden.

Abbildung 12 Rohrzange
Abbildung 12 Rohrzange

Mit dem flachen Maul der aktiven Zange kann sie als verstellbarer Schraubenschlüssel verwendet werden; mit dem konkaven Zangenmaul kann sie als Rohrzange verwendet werden. Es gibt vier Längen: 200mm, 250mm, 300mm, und 375mm.

(7) Schnell-Rohrzange

Die in Abbildung 13 gezeigte Rohrschnellzange wird zum Festziehen oder Lösen kleiner Metall- und anderer zylindrischer Teile verwendet und kann auch als Schraubenschlüssel eingesetzt werden. Sie ist ein gängiges Werkzeug für die Installation von Rohrleitungen und für Wartungsarbeiten. Es gibt drei Längen: 200 mm, 250 mm und 300 mm.

Abbildung 13 Schnellrohrzange
Abbildung 13 Schnellrohrzange

(8) Ratschenschlüssel

Der Ratschenschlüssel, wie in Abbildung 14 dargestellt, wird für die Montage und Demontage von Schrauben, Muttern usw. verwendet und eignet sich besonders für Situationen mit sehr begrenztem Drehraum. Die entsprechenden Größenangaben für die Gegenseite sind 5,5 mm x 7 mm, 8 mm x 10 mm, 12 mm x 14 mm, 17 mm x 19 mm und 22 mm x 24 mm.

Abbildung 14 Ratschenschlüssel
Abbildung 14 Ratschenschlüssel

(9) Drehmomentschlüssel

Der in Abbildung 15 gezeigte Drehmomentschlüssel wird mit einem Steckschlüssel zum Anziehen von Sechskantschrauben und Muttern verwendet und kann beim Anziehen den Drehmomentwert anzeigen. Es gibt vier Spezifikationen für die Seitenlänge des Vierkantantriebs: 6,3 mm, 12,5 mm, 20 mm, 25 mm.

Abbildung 15 Drehmomentschlüssel
Abbildung 15 Drehmomentschlüssel

(10) Kraftschrauber

Der in Abbildung 16 gezeigte Kraftschrauber wird in Verbindung mit einem Drehmomentschlüssel, einer Ratsche oder einem Steckschlüssel zum Anziehen oder Lösen von Schrauben und Muttern verwendet. Die Seitenlänge der Vierkantbohrung am Abtriebsende beträgt einheitlich 12,5 mm, mit Gesamtlängen von 25 mm, 30 mm, 35 mm, 40 mm, 50 mm, 55 mm und 60 mm in sieben Spezifikationen.

Bild 16 Kraftschrauber
Bild 16 Kraftschrauber

3. Schraubwerkzeuge

(1) Schraubenzieher mit Spiralratsche

Das Schraubenwerkzeug mit Spiralratsche eignet sich für die Massenproduktion bei der Montage und Demontage von Schrauben, wie in Abbildung 17 dargestellt. Sein Hauptmerkmal ist, dass es die Drehbewegung des Handgelenks beim Drehen des normalen Schraubwerkzeugs durch das Hin- und Herschieben des Arms ersetzt, was die Arbeitsintensität verringert und die Produktivität erhöht.

Abbildung 17 Schraubwerkzeug mit Spiralratsche
Abbildung 17 Schraubwerkzeug mit Spiralratsche

(2) Schraubwerkzeug

Das Schraubwerkzeug, auch Schraubendreher oder Reibahle genannt, wie in Abbildung 18 dargestellt. Das Schraubwerkzeug ist ein Werkzeug zum Anziehen und Entfernen von Schrauben, das je nach Form des Kopfes in Flachkopf- und Kreuzkopf-Typen unterteilt werden kann.

Abbildung 18 Schraubwerkzeug
Abbildung 18 Schraubwerkzeug

(3) Schraubwerkzeug für die Griffklemme

Das in Abbildung 19 gezeigte Schraubwerkzeug mit Griffklemme wird zum Anziehen oder Entfernen von Flachschlitzschrauben verwendet und kann am hinteren Ende angeschlagen werden, wodurch es haltbarer als allgemeine Schraubwerkzeuge ist. Es gibt vier Gesamtlängen: 150 mm, 200 mm, 250 mm und 300 mm.

Abbildung 19 Handgriffklemmschraube Werkzeug
Abbildung 19 Handgriffklemmschraube Werkzeug

4. Hämmer

(1) Assortierter Hammer

Der Kombihammer hat fünf Aufsätze: eine Dreikantfeile, eine Ahle, einen Holzmeißel, einen Schraubendreherschaft mit flachem Schlitz und einen Schraubendreherschaft mit Kreuzschlitz, wie in Abbildung 20 dargestellt. Wenn der Hammerkopf entfernt und durch einen Aufsatz ersetzt wird, kann er als Dreikantfeile, Ahle, Holzmeißel bzw. Schraubenzieher verwendet werden. Die Gesamtlänge des mit dem Hammerkopf verbundenen Griffs beträgt 162 mm.

Abbildung 20 Assortierter Hammer
Abbildung 20 Assortierter Hammer

(2) Rundkopfhammer

Der Rundkopfhammer, wie in Abbildung 21 dargestellt, ist der am häufigsten verwendete Hammer in der Kaltbearbeitung. Ein Ende ist kugelförmig und wird normalerweise zum Schlagen von Nieten verwendet; das andere Ende ist zylindrisch und wird für allgemeine Hämmerarbeiten verwendet. Es gibt ihn in acht Ausführungen (ohne Stiel): 0,11 kg, 0,22 kg, 0,34 kg, 0,45 kg, 0,68 kg, 0,91 kg, 1,13 kg und 1,36 kg.

Abbildung 21 Rundkopfhammer
Abbildung 21 Rundkopfhammer

(3) Hammer zum Hacken

Wie in Abbildung 22 zu sehen ist, wird der Meißelhammer hauptsächlich zum Schlagen von unebenen, dünnen und breiten Metallwerkstücken verwendet, um deren Oberfläche zu glätten. Seine Kerbe wird auch verwendet, um die Kante von Lederprodukten zu hämmern oder um Metallteile in Längs- oder Querrichtung zu verlängern. Er ist in vier Spezifikationen erhältlich: 0,0625 kg, 0,125 kg, 0,25 kg und 0,5 kg.

Abbildung 22 Meißelhammer
Abbildung 22 Meißelhammer

5. Datei

(1) Formdatei

Nach der Querschnittsform werden Formfeilen in Flachfeilen mit gleichem Kopf, Flachfeilen mit spitzem Kopf, Dreikantfeilen, Vierkantfeilen, Rundfeilen, einseitige Dreikantfeilen, messerförmige Feilen, doppelte Halbkreisfeilen, elliptische Feilen, Flachfeilen mit runden Kanten und spitze Flachfeilen mit runden Kanten unterteilt, wie in Abbildung 23 dargestellt. Je nach Länge und Durchmesser der Feilen werden sie in drei Hauptkategorien unterteilt: 3mm×140mm, 4mm×160mm, 5mm×180mm, und die Anzahl der Feilenzähne wird in 0, 1, 2 und 3 unterteilt, also insgesamt in 4 Klassen, wobei 0 die gröbste und 4 die feinste ist.

Abbildung 23 Shaping-Datei
Abbildung 23 Shaping-Datei

(2) Akte des Installateurs

Wie in Abbildung 24 dargestellt, wird die Schlosserfeile zum Feilen oder Trimmen der Oberfläche und der Löcher und Schlitze von Metallwerkstücken verwendet, einschließlich Flachfeilen mit gleichen Köpfen, Flachfeilen mit spitzen Köpfen, Vierkantfeilen, Dreikantfeilen, Halbrundfeilen, Rundfeilen usw. Je nach Dichte der Hauptfeilenzähne werden die Feilenzähne in 1, 2, 3, 4, 5 unterteilt, insgesamt 5 Klassen, wobei 1 die gröbste und 5 die feinste ist.

Abbildung 24 Akte des Installateurs
Abbildung 24 Akte des Installateurs

(3) Speziell geformte Feile

Wie in Abbildung 25 dargestellt, gibt es Feilen mit Messerkante, Diamantfeilen, flache Dreiecksfeilen, elliptische Feilen, Feilen mit rundem Bauch, usw. Sonderfeilen werden hauptsächlich zum Feilen von speziellen Oberflächen an Werkstücken verwendet.

Abbildung 25 Sonderformdatei
Abbildung 25 Sonderformdatei

6. Säge

(1) Stahlsägeblatt

Manuelle Stahlsägeblätter werden nach ihren Eigenschaften in zwei Typen unterteilt: vollhart (H) und flexibel (F), und nach dem verwendeten Material in fünf Typen: Kohlenstoffbaustahl (D), Kohlenstoffwerkzeugstahl (T), legierter Werkzeugstahl (M), Schnellarbeitsstahl (G) und Bimetall-Verbundstahl (Bi), und nach ihrer Form in zwei Typen: einseitig verzahnt (A) und beidseitig verzahnt (B).

(2) Sägerahmen aus Stahl

Stahlsägeböcke werden in verstellbare (siehe Abbildung 26a) und feste (siehe Abbildung 26b) Typen unterteilt.

Abbildung 26 Sägerahmen aus Stahl
Abbildung 26 Sägerahmen aus Stahl

a) Einstellbar
b) Feststehend

7. Messer

(1) Abstreifer

Wie in Abbildung 27 dargestellt, wird die Ziehklinge zum Schaben der konkaven Oberfläche von Lagerschalen, Ölnuten auf Werkstücken oder den Kanten von Bohrungen verwendet. Die Klingenlänge ist in den Größen 50 mm, 75 mm, 100 mm, 125 mm, 150 mm, 175 mm, 200 mm, 250 mm, 300 mm, 350 mm und 400 mm erhältlich.

Abbildung 27 Abstreifer
Abbildung 27 Abstreifer

(2) Rändelwerkzeug

Wie in Abbildung 28 dargestellt, wird das Rändelwerkzeug zum Einwalzen von Mustern auf der Oberfläche von Metallprodukten verwendet. Es gibt drei Typen: Einzelrad, Doppelrad und sechs Räder, mit Rändelradzahnteilungen von 0,6 mm, 0,8 mm, 1,0 mm, 1,2 mm und 1,6 mm.

Abbildung 28 Rändelwerkzeug
Abbildung 28 Rändelwerkzeug

II. Allgemeine Elektrowerkzeuge

1. Elektrische Bohrmaschine

Die elektrische Bohrmaschine, wie in Abbildung 29 dargestellt, ist mit einem Spiralbohrer zum Bohren von Löchern in Metallteile ausgestattet und eignet sich auch zum Bohren von Löchern in Holz, Kunststoffteilen usw. Die Nennausgangsleistung beträgt 80~500W, und das Gewicht der Maschine allein beträgt 1,4~5,0kg.

Abbildung 29 Elektrische Bohrmaschine
Abbildung 29 Elektrische Bohrmaschine

2. Elektrischer Schlagschrauber

Der elektrische Schlagschrauber, wie in Abbildung 30 dargestellt, ist mit einem Innensechskantkopf zum Lösen von Sechskantschrauben oder -muttern ausgestattet. Er hat verschiedene Spezifikationen von M8 bis M40.

Abbildung 30 Elektrischer Schlagschrauber
Abbildung 30 Elektrischer Schlagschrauber

3. Elektrische Säbelsäge

Die elektrische Säbelsäge, wie in Abbildung 31 dargestellt, wird zum Sägen von Blechen, Rohren, Stangen und anderen Materialien verwendet. Das verwendete Sägeblatt ist säbelförmig und breiter als ein Kurvensägeblatt. Die Nennausgangsleistung beträgt 26 W und 30 W, das Gewicht der Maschine allein beträgt 3,2 kg und 3,6 kg.

Abbildung 31 Elektrische Säbelsäge
Abbildung 31 Elektrische Säbelsäge

4. Elektrischer Schraubenzieher

Der elektrische Schraubendreher, wie in Abbildung 32 dargestellt, wird für die Montage und Demontage von Schlitz- oder Kreuzschlitzschrauben, Holzschrauben und selbstschneidenden Schrauben verwendet. Die Nennausgangsleistung beträgt 85 W, das Gewicht des Geräts allein 2,0 kg.

Abbildung 32 Elektrischer Schraubendreher
Abbildung 32 Elektrischer Schraubendreher

5. Elektrischer selbstschneidender Schraubenzieher

Der in Abbildung 33 gezeigte elektrische selbstschneidende Schraubendreher wird zum Lösen von selbstschneidenden Phillips-Schrauben verwendet und ist mit einer Vorrichtung zur Einstellung der Einschraubtiefe und einer automatischen Positioniervorrichtung ausgestattet. Die Nennausgangsleistung beträgt 140 W und 200 W, das Gewicht des Geräts allein beträgt 1,8 kg.

Abbildung 33 Elektrischer selbstschneidender Schraubendreher
Abbildung 33 Elektrischer selbstschneidender Schraubendreher

6. Elektrische Stanzschere

Die in Abbildung 34 gezeigte elektrische Stanzschere stanzt mit Hilfe des oberen und unteren Stanzkopfes Metall- und Kunststoffbleche, laminierte Stoffplatten, Faserplatten usw. und eignet sich besonders zum Stanzen von Innenlöchern mit verschiedenen geometrischen Formen, wobei sichergestellt wird, dass sich das Blech nach dem Stanzen nicht verformt. Die Nennausgangsleistung beträgt 230 W, 370 W, 430 W und 650 W, das Gewicht der Maschine allein beträgt 2,2 kg, 2,5 kg, 4,0 kg und 5,5 kg.

Abbildung 34 Elektrische Stempelschere
Abbildung 34 Elektrische Stempelschere

III. Gemeinsame pneumatische Werkzeuge

1. Luftpistole

(1) Pneumatische Staubblaspistole

Die in Abbildung 35 gezeigte pneumatische Staubblaspistole wird zum Entfernen von Schmutz oder Spänen im Inneren des Bauteilhohlraums und auf den allgemeinen Innen- und Außenflächen verwendet. Der Arbeitsluftdruck beträgt 0,2~0,49N/mm² bei einem Gewicht von 0,15~0,19kg.

Abbildung 35 Pneumatische Staubblaspistole
Abbildung 35 Pneumatische Staubblaspistole

(2) Pneumatische Nietpistole

Die in Abbildung 36 gezeigte pneumatische Nietpistole wird für das einseitige Nieten von Kernziehnieten an Bauteilen verwendet. Der Arbeitsluftdruck beträgt 0,63N/mm², geeignet für Kernziehnieten mit einem Durchmesser von 2,4~5mm, bei einem Gewicht von 2,25kg.

Abbildung 36 Pneumatische Nietpistole
Abbildung 36 Pneumatische Nietpistole

(3) Pneumatische Sandstrahlpistole

Die in Abbildung 37 gezeigte pneumatische Sandstrahlpistole wird zum Sprühen von Quarzsand für die Vorbehandlung der Werkstückoberfläche vor dem Lackieren oder Schweißen verwendet. Der Arbeitsluftdruck beträgt 0,63 N/mm² bei einem Gewicht von 1,0 kg.

Abbildung 37 Pneumatische Sandstrahlpistole
Abbildung 37 Pneumatische Sandstrahlpistole

(4) Pneumatische Waschpistole

Die in Abbildung 38 gezeigte pneumatische Waschpistole wird zum Versprühen von Wasser und Reinigungsmittel mit einem bestimmten Druck verwendet, um verschiedene Verschmutzungen auf der Oberfläche von Gegenständen zu reinigen. Der Arbeitsluftdruck beträgt 0,3~0,5N/mm² bei einem Gewicht von 0,56kg.

Abbildung 38 Pneumatische Waschpistole
Abbildung 38 Pneumatische Waschpistole

2. Pneumatische Schleifwerkzeuge

(1) Pneumatische Schleifscheibenmaschine mit geradem Handgriff

Die pneumatische Schleifscheibenmaschine mit geradem Griff, wie in Abbildung 39 dargestellt, ist mit einer Schleifscheibe zum Schleifen der Steigleitungen von Gussstücken, großen Teilen, Formen und Schweißnähten ausgestattet. Mit einer Tuchschleifscheibe kann sie zum Beispiel zum Polieren verwendet werden; mit einer Drahtscheibe kann sie Metalloberflächenrost und alte Farbschichten entfernen. Der Arbeitsdruck beträgt 0,63N/mm², und das Gewicht der einzelnen Maschine hat sechs Spezifikationen: 1.0kg, 1.2kg, 2.1kg, 3.0kg, 4.2kg, und 6.0kg.

Abbildung 39 Pneumatische Schleifscheibenmaschine mit geradem Handgriff
Abbildung 39 Pneumatische Schleifscheibenmaschine mit geradem Handgriff

(2) Vertikale pneumatische Stirnseiten-Schleifscheibenmaschine

Die vertikale stirnseitige Druckluftschleifmaschine, wie in Abbildung 40 dargestellt, hat die faserverstärkte tassenförmige Schleifscheibe direkt am vorderen Ende der Rotorwelle des Druckluftmotors installiert und eignet sich zum Schleifen von Schweißfasen, Schweißnähten und anderen Metalloberflächen sowie zum Schneiden von Blechen und kleinem Stahl. Der Arbeitsdruck beträgt 0,63N/mm², und das Gewicht der einzelnen Maschine beträgt 2,0 kg.

Abbildung 40 Vertikale pneumatische Stirnseiten-Schleifscheibenmaschine
Abbildung 40 Vertikale pneumatische Stirnseiten-Schleifscheibenmaschine

3. Pneumatische Schneidwerkzeuge

(1) Pneumatische Schere

Pneumatische Scheren, wie in Abbildung 41 dargestellt, werden verwendet für Scheren Metall- und Kunststoffplatten, Stofflaminate, Faserplatten usw., so dass nach dem Scheren keine Verformungen auftreten. Der Arbeitsdruck beträgt 0,63 N/mm², und das Gewicht der einzelnen Maschine beträgt 2,8 kg.

Abbildung 41 Pneumatische Scheren
Abbildung 41 Pneumatische Scheren

(2) Pneumatische Schere

Pneumatische Scheren, wie in Abbildung 42 dargestellt, werden zum geraden oder gebogenen Schneiden von Metallplatten verwendet. Der Arbeitsdruck beträgt 0,63 N/mm², und das Gewicht der einzelnen Maschine beträgt 1,6 kg.

Abbildung 42 Pneumatische Schere
Abbildung 42 Pneumatische Schere

(3) Pneumatische Gewindeschneidmaschine

Die in Abbildung 43 gezeigte pneumatische Gewindeschneidmaschine wird zum Gewindeschneiden von Innengewindebohrungen in Werkstücken verwendet. Die Gewindespezifikationen sind M6~M10, und das Gewicht der einzelnen Maschine beträgt 1,2~1,7 kg.

Abbildung 43 Pneumatische Gewindeschneidmaschine
Abbildung 43 Pneumatische Gewindeschneidmaschine

(4) Pneumatische Rohrschrägungsmaschine

Die in Abbildung 44 gezeigte pneumatische Rohrschrägungsmaschine, die auch als Stahlrohrschrägungsmaschine bekannt ist, wird zum Beschneiden der Enden von Metallrohren und zur Bearbeitung von Schrägen zum Schweißen verwendet. Der Außendurchmesser des abgeschrägten Rohrs beträgt 11~630mm, und das Gewicht der einzelnen Maschine beträgt 2,7~5,5kg.

Abbildung 44 Pneumatische Rohrschrägungsmaschine
Abbildung 44 Pneumatische Rohrschrägungsmaschine

(5) Pneumatische Handschneidemaschine

Die in Abbildung 45 gezeigte pneumatische Handsäge eignet sich zum Schneiden von Materialien wie Metall, Kunststoff, Holz, Glasfaser und Keramikfliesen. Die Größe des Sägeblattes beträgt φ50 mm, und das Gewicht der einzelnen Maschine beträgt 1,0 kg.

Abbildung 45 Pneumatische Handschneidemaschine
Abbildung 45 Pneumatische Handschneidemaschine

(6) Pneumatische Hubkolbenschneidmaschine

Die in Abbildung 46 gezeigte pneumatische Pendelschneidemaschine wird zum Schneiden von Gummimaterialien mit einer Dicke von weniger als 50 mm verwendet. Das Gewicht der einzelnen Maschine beträgt 3,2 kg.

Abbildung 46 Pneumatische Hubkolbenschneidmaschine
Abbildung 46 Pneumatische Hubkolbenschneidmaschine

(7) Pneumatisches Fräsen

Pneumatisches Fräsen, wie in Abbildung 47 dargestellt, ist mit verschiedenen Formen spezieller Schleifscheibenköpfe zum Schleifen ausgestattet und eignet sich zum Formen und Polieren verschiedener Formen, zum Schleifen von Schweißnähten, zum Reinigen von Graten und kann auch mit Drehfeilen zum Hochgeschwindigkeitsfräsen ausgestattet werden. Der Arbeitskopfdurchmesser beträgt 8~50mm, und das Gewicht der einzelnen Maschine beträgt 0,28~1,2kg.

Abbildung 47 Pneumatisches Fräsen
Abbildung 47 Pneumatisches Fräsen

(8) Luftbohrer

Wie in Abbildung 48 dargestellt, ist die Druckluftbohrmaschine mit einem Bohrer ausgestattet und wird zum Bohren von Löchern in Werkstücke aus Metall, Holz und Kunststoff verwendet. Der Arbeitsluftdruck beträgt 0,63 N/mm², und das Gewicht der Maschine allein liegt zwischen 0,9 und 3,5 kg.

Abbildung 48 Luftbohrer
Abbildung 48 Luftbohrer
Vergessen Sie nicht: Teilen ist wichtig! : )
Kostenloses Angebot anfordern
Kontakt-Formular

Neueste Beiträge
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit neuen und spannenden Inhalten zu verschiedenen Themen, einschließlich nützlicher Tipps.
Sprechen Sie mit einem Experten
Kontakt
Unsere Vertriebsingenieure stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um alle Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen ein schnelles, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot zu unterbreiten.

Anfrage für ein individuelles Angebot

Kontakt-Formular

Ein individuelles Angebot anfordern
Holen Sie sich ein persönliches Angebot, das auf Ihre individuellen Bearbeitungsanforderungen zugeschnitten ist.
© 2024 Artizono. Alle Rechte vorbehalten.
Kostenloses Angebot erhalten
Sie erhalten von uns innerhalb von 24 Stunden eine fachkundige Antwort.
Kontakt-Formular