Mindestbiegehöhe der V-Biegung

Zuletzt aktualisiert:
November 16, 2023

Inhaltsverzeichnis

Der Schlüsselfaktor, der die Biegehöhe der Biegemaschine beeinflusst, ist die Nutbreite der Matrize. Die minimale Biegehöhe beim V-Biegen ist in Abbildung 1 dargestellt. Der Ausgangszustand einer einfachen V-Biegung ist in Abbildung 1a dargestellt.

Aus der Abbildung ist ersichtlich, dass, wenn die Biegung das Mindestmaß Lmin von der Biegelinie (Symmetrielinie der Matrizenrille) zur Kante des zu biegenden Blechs, das minimale Grenzmaß der Biegehöhe der Biegemaschine oder die minimale Biegehöhe Hminist in Abbildung 1b dargestellt.

Die minimale Biegehöhe der Biegemaschine wird daher durch die Nutbreite der Matrize bestimmt.

Abbildung 1 Schematisches Diagramm der Mindestbiegehöhe beim V-Biegen

1) Wir können den Mindestwert Bv bestimmenmin der für das Biegen von unterschiedlichen Blechdicken t erforderlichen Nutbreite nach Formel (2-1).

Beispiel 2-1:

Berechnen Sie die minimale Nutbreite Bvmin, die beim Biegen eines Materials mit einer Blechdicke t=1,5 mm verwendet werden kann.

Lösung: Man nehme Kb=6, setzen Sie t=1,5mm in Formel (2-1) ein und erhalten Sie Bvmin = 6 x 1,5 mm = 9 mm. Vergleichen Sie mit den Angaben zur Nutbreite der Matrize oben, und Sie können eine untere Matrize mit einer Nutbreite von 10 mm (oder 8 mm) wählen.

2) Aus dem Ausgangszustandsdiagramm der Biegung ist ersichtlich, dass das Mindestmaß Lmin von der Biegelinie (Symmetrielinie der Matrizenrille) bis zum Rand des Blechs wird durch den Mindestwert Bv begrenztmin der Rillenbreite. Lmin muss größer sein als Bvmin/2. Durch Experimente wird bewiesen, dass:

Lmin= Bvmin/2 + f (2-2)

Dabei ist f ein empirischer Wert (mm), in der Regel wird f>0,5~1 genommen.

3) Die Beziehung zwischen dem Mindestmaß Lmin von der Biegelinie (Symmetrielinie der Matrizenöffnung) bis zum Rand des Blechs beim V-Biegen (90°) und die Mindestbiegehöhe H ist wie folgt:

Hmin=Lmin+t-x/2.

Setzt man die Formel (2-2) in diese Formel ein, erhält man die Berechnungsformel für die Mindestbiegehöhe beim V-Biegen:

Hmin=(Bvmin-x)/2+f+t (2-3)

Wobei Hmin ist die minimale Biegehöhe (mm); x ist der Korrekturwert des Biegeteils R (mm). Wenn bei einer φ=90°-Biegung die Druckplatte nicht verwendet wird, siehe Tabelle 1 für den Korrekturwert des R-Anteils. Wenn bei einer φ=90°-Biegung die Druckplatte verwendet wird, siehe Tabelle 2-2 für den positiven Wert des R-Anteils.

Tabelle 1 Korrekturwert x des R-Teils bei einer Biegung von φ=90° ohne Verwendung der Druckplatte (Einheit: mm)

Biegeradius rMaterialstärke t
0.30.50.811.522.533.544.555.56
0.250.080.10.270.38/////////
0.50.1300.170.280.56/////////
0.750.230.110.060.180.460.76////////
10.330.220.040.070.360.681///////
1.250.440.320.140.030.260.580.921.27//////
1.50.540.430.250.130.160.50.841.21.58/////
1.750.640.530.350.220.070.40.751.121.511.87////
20.740.640.460.320.010.320.661.041.441.812.14///
2.50.960.850.670.540.240.120.470.871.281.6522.32.58
31.181.060.870.750.440.070.290.71.11.491.852.162.482.64
3.51.411.281.090.970.650.290.090.510.921.311.682.012.382.5
41.661.541.331.20.870.510.190.30.711.121.51.842.162.32
4.51.931.781.581.441.110.750.340.080.480.921.31.641.982.3
52.222.061.881.731.41.030.620.220.220.661.041.41.742.08

Anmerkung:

  1. Daten links von Zahlen mit Schatten sind negativ (-) und müssen von der Gleichung abgezogen werden.
  2. Daten rechts von Zahlen mit Schatten sind positiv (+) und sollten zur Gleichung hinzugefügt werden.
  3. Beim Biegen mit einer Abkantpressekönnen Berechnungen nach dieser Tabelle durchgeführt werden.
  4. Beispiele für dimensionale Beschriftungen sind in Abbildung 2 dargestellt.
  5. Die Formel für Berechnung der abgewickelten Maße ist: L = a + 6 + x, wobei:
  •   a bezieht sich auf die Kantenlänge ohne Berücksichtigung der Materialstärke (mm),
  •   b bezieht sich auf die Kantenlänge ohne Berücksichtigung der Materialstärke (mm),
  •   x ist der Korrekturwert für den R-Anteil (mm).
Abbildung 2 Tabelle 2 Beispiel für dimensionale Beschriftung

Tabelle 2 Wenn φ=90° und eine Pressplatte zum Biegen verwendet wird, der Korrekturwert x für den R-Anteil (Einheit: mm)

Biegeradius rMaterialstärke t
0.30.50.81.01.52.02.53.03.54.04.55.05.56.0
0.25 0.030.170.270.530.821.081.371.671.922.152.362.542.73
0.500.13 0.100.200.460.741.021.311.601.872.11.2.332.522.68
0.750.22 0.030.130.380.670.951.251.551.822.052.282.482.65
1.000.300.20  0.320.600.891.171.481.762.002.242.422.62
1.250.380.280.13 0.230.520.811.101.401.681.952.182.402.56
1.500.460.370.22 0.160.450.731.121.341.631.832.312.352.52
1.750.560.460.30 0.070.370.660.961.271.551.832.072.302.46
2.000.640.540.380.28 0.290.580.881.181.481.752.002.242.33
2.500.820.720.560.46 0.100.410.701.021.331.601.872.102.19
3.001.000.920.760.660.40 0.220.520.851.161.441.721.962.05
3.501.201.100.940.830.57 0.030.350.670.981.271.551.801.88
4.001.401.301.141.040.770.48 0.160.480.801.101.381.631.72
4.501.601.481.331.230.950.670.36 0.300.610.901.201.451.54
5.001.781.681.531.431.160.870.56 0.100.420.731.001.271.50

Anmerkung:

  1. Die Zahl auf der schattierten (inklusiven) linken Seite ist negativ (-) und muss von der Formel subtrahiert werden.
  2. Die Daten rechts von der schattierten Zahl sind ein positiver (+) Wert, der in die Formel eingesetzt werden muss.
  3. Wenn eine Druckplattenvorrichtung auf der Biegemaschine verwendet wird, kann diese Tabelle für die Berechnung verwendet werden.
  4. Ein Beispiel für eine dimensionale Beschriftung ist in Abbildung 3 dargestellt.
  5. Die Formel zur Berechnung der Entfaltungsgröße: L=2a+b+2x

In der Formel a- Kantenlänge ohne Materialstärke (mm);

  • b- Kantenlänge ohne Material (mm);
  • x- Korrekturwert des R-Teils (mm).
Abbildung 3 Tabelle 2 Beispiel für dimensionale Beschriftung

Beispiel 2-2 Mit einer Untermatrize mit einer Nutbreite von 10 mm und einem Biegemesser von r0=1 auf der oberen Matrize ein V-förmiges Teil mit einer Blechdicke von t=1,5mm und φ=90° biegen. Berechnen Sie die minimale Höhe der Biegekante Hmin für die Bearbeitung dieses Teils auf der Abkantmaschine (wie in Abbildung 1b dargestellt).

[Lösung] Aus Formel (2-3) ergibt sich die minimale Biegekantenhöhe des Teils zu

Hmin=[10-0.36)/2+0.5+1.5]mm=6.82mm

4) Empfohlene Mindestbiegekantenhöhe für kaltgewalztes dünnes Stahlblech, siehe Tabelle 3.

Tabelle 3 Empfohlene Mindesthöhe der Biegekante (Einheit: mm)

SeriennummerMaterial Dicke tV-Stempel Schlitzbreite BvRadius der Biegemesserkante r0Minimale Biegehöhe Hmin
10.540.23
20.640.23.2
30.850,8 oder 0,23.7
41.06-1 oder 0,24.4
51.28(oder 6)1 oder 0,25,5(oder 4,5)
61.510(oder 8)1 oder 0,26.8(oder 5.8)
72.0121,5 oder 0,58.3
82.516(oder 14)1,5 oder 0,510.7(oder 9.7)
93.0182 oder 0,512.1
103.520213.5
114.025316.5

Anmerkung:

  1. Die Mindesthöhe der Biegekante schließt die Dicke des Materials ein.
  2. Wenn der zentrale Winkel α der V-förmigen Biegung 90° ist, kann die minimale Biegekantenhöhe angemessen reduziert werden.
  3. Wenn es sich bei dem Material des Teils um Aluminium und rostfreien Stahl handelt, gibt es bei der Mindesthöhe der Biegekante einige kleine Änderungen. Bei Aluminium ist sie etwas kleiner und bei Edelstahl etwas größer.
  4. Bei den Angaben in der Tabelle handelt es sich um empirische Daten, die nur als Referenz dienen.
Kostenloses Angebot anfordern
Kontakt-Formular

Neueste Beiträge
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit neuen und spannenden Inhalten zu verschiedenen Themen, einschließlich nützlicher Tipps.
Sprechen Sie mit einem Experten
Kontakt
Unsere Vertriebsingenieure stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um alle Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen ein schnelles, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot zu unterbreiten.

Kostenloses Angebot anfordern

Kontakt-Formular

Kostenloses Angebot erhalten
Sie erhalten von uns innerhalb von 24 Stunden eine fachkundige Antwort.
Kontakt-Formular